Berührungsloses Geräteloses Biometrisches Bezahlen
Wir stellen uns die Zukunft nicht nur vor, wir bauen sie!
de / en

WILLKOMMEN IN DER ZUKUNFT
DER GERÄTELOSE BEZAHLUNG

KEINE BRIEFTASCHE, KEIN TELEFON
KEIN PROBLEM!
Unseren Team
Giorgio Talegon
Co-Founder & CEO
Intangibles:
PayLuft
JEXOS
Hyperbidder
Brentstar
Giorgio Talegon ist ein Serienunternehmer mit grosser Erfahrung mit verschiedenen Innovationen - von Ad-Tech bis Blockchain und jetzt im Bereich Fintech.
Giorgio Talegon gründete Hyperbidder, ein Online Advertising Exchange Network, mit tausenden von Publishern aus der ganzen Welt und mit NBC/Universal als einem der ersten Kunden. Er arbeitete zusammen mit seinem Mitgründer Kishor Patil für JEXOS an einer Lösung mit Blockchain, die Online-Werbung transparenter und die Zahlungsabwicklung beschleunigt. Während der Entwicklung einer Zahlungslösung für JEXOS fanden Giorgio und sein Team ein weiteres interessantes Konzept, das sich perfekt für FIAT-Zahlungen eignet. So wurde ein überragendes System geboren: PayLuft, ein revolutionäres Zahlungssystem, das keine Brieftasche, kein Telefon, kein Bargeld und keine Kreditkarte benötigt, um Zahlungen zu tätigen.
Tammy A.
Co-Founder & CFO
Intangibles:
- Kapitalbeschaffung für ein 1-Milliarde-USD-Finanzdienstleistungs-Start-up.
- M&A-Finanzierungsexpertise: Leitete drei Akquisitionen für eine US-Bank.
- Funktionale Führung: "Institutionalisierte" die Finanzfunktionen für eine globale Bank und eine Rückversicherungsgesellschaft.
Eine erfahrene Führungspersönlichkeit im Finanzwesen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen und Geschäftsentwicklungserfahrung in multinationalen Blue-Chip-Unternehmen und Start-ups im Bankwesen und Finanzdienstleistungssektor in Europa und dem Nahen Osten. Tammy A. kombiniert profunde analytische Fähigkeiten mit sorgfältiger, ebenso logischen und kreativen Beherrschung des komplexen Asset-Liability management. Er hat ein tiefgreifendes Verständnis der globalen Finanz der globalen Finanzmärkte, ihrer Technologien und Werkzeuge sowie ihrer Probleme und Strategien. Er ist bekannt für seine herausragenden Fähigkeiten, theoretisches theoretisches Know-How mit fundiertem Pragmatismus zu verbinden. Tammy A. hat einen BSc Wirtschaftswissenschaften von der Middle East Technical University und eine Fintech Zertifizierung vom MIT.
Kishor Patil
Head of Engineering
Intangibles:
PayLuft
JEXOS
Hyperbidder
Deutsche Telekom
(T-Mobile group)
Magneti Marelli
(FIAT Group, Italy)
Kishor Patil verfügt über umfangreiche Erfahrung im Design und der Entwicklung von verschiedenen webbasierten Unternehmensapplikationen. Er war Senior Technology Architect bei Digite, einem führenden Anbieter von Projekt- und Portfoliomanagement, und implementierte im Laufe seiner Karriere erfolgreich verschiedene webbasierte Projektmanagement- und Integrationslösungen auf der JEE-Plattform bei großen Unternehmen wie der Deutschen Telekom (T-Mobile-Gruppe) und Magneti Marelli (FIAT-Gruppe, Italien), um nur einige zu nennen. Er hat seinen Bachelor und Master in Computerwissenschaften an der Universität Pune in Indien absolviert. In seiner Freizeit verbringt er gerne Zeit mit seiner Tochter und reist.
Qiang Li
Computer Vision Software Engineer
Intangibles:
PayLuft
ETH, Zurich
RWTH Aachen University, Germany
Hefei University of Technology, China
Sinovation Ventures
Siemens AG
Qiang Lee verfügt über umfangreiche Erfahrung im Bereich Computer Vision und Künstliche Intelligenz. Qiang Li war Diplom-Informatikstudent an der RWTH-Aachen, Deutschland, und IDEA-Forschungsstipendiat an der ETH Zürich. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich auf Objekterkennung,Basiserkennung und Segmentierung, Modellinterpretierbarkeit, Multitasking und Multimodalität. Er absolvierte ein Praktikum bei Sinovation Venture, wo er hauptsächlich für das Design des chinesischen NLP-GPT-Modells auf der Grundlage des vortrainierten Huggingface-Transformer-Modells für Industrieszenarien verantwortlich war. Qiang machte seinen Bachelor-Abschluss an der HFUT mit Top-1 akademischen Leistungen und erhielt ein vierjähriges nationales Stipendium. Sein Bachelor war im Bereich IoT angesiedelt. Er gründete auch das HFUT Robocup Lab. Nach seinem Bachelor-Studium arbeitete er als Werkstudent für Computer Vision im Siemens AG Aachen Gas Turbin Research Center, während er den Master Informatik an der RWTH Aachen absolvierte, und schloss seine Masterarbeit im Claassen Lab, ETH Zürich, ab.
Andrea Fossati
Technical Advisor
Member of Advisory Board
Intangibles:
PayLuft
PhD ETH-Zurich
Computer Vision Lab
Parquery, AG
EPFL
University of Illinois Chicago
Politecnico di Milano
Andrea Fossati kam im Dezember 2020 zu PayLuft. Er ist außerdem Mitgründer und CEO der Parquery AG. Parquery ist eine AI-Software, die Objekte in Bildern von jeder Kamera erkennt und Echtzeitdaten für smart cities liefert.
Andrea war Post-Doc-Researcher für Computer Vision an der ETH Zürich. Davor war er Doktorand und Forschungsassistent an der EPFL (École polytechnique fédérale de Lausanne), wo er am Computer Vision Lab promovierte. Er erhielt seinen MS Computer Science von der Universität von Illinois in Chicago und seinen MS Computer Engineering vom Politecnico in Mailand. Er ist hochqualifiziert in den Bereichen Computer Vision und Computer Learning (Deep Learning) und hat 22 Veröffentlichungen vorzuweisen.
Evelyn Hofstetter
Compliance Consultant/Legal Councel
Member of Advisory Board
Intangibles:
PayLuft
Badertscher Rechtsanwälte AG
M&A, private equity and financings
Corporate law and general contract law
Zurich Bar Association (ZAV)
Swiss Bar Association (SAV)
Evelyn Hofstetter ist Schweizer Rechtsanwältin und Partnerin von Badertscher Rechtsanwälte mit Büros in Zug (Crypto Valley) und Zürich. Sie berät zahlreiche Firmen (sowohl etablierte als auch Start-ups) vor allem im Finanz- und Technologiesektor in gesellschaftsrechtlichen und regulatorischen Fragen. Sie ist im Januar 2021 zu PayLuft gestoßen.

Sie ist Mitglied des Verwaltungsrats der Liberty Financial Advisory AG, Zug (eine Private-Equity-Boutique), der Albeit Holding AG, Feusisberg (Holdinggesellschaft, die verschiedene internationale Beteiligungen verwaltet), der Feldspar AG, Wollerau (tätig im Bereich Private Equity)

PayLuft Konzept
PayLuft ist ein biometrisches Bezahlsystem, das es jedem ermöglicht, für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen, ohne etwas mit sich führen zu müssen. Es ist keine spezielle Hardware oder ein Terminal auf der Seite des Empfängers notwendig. In der Vergangenheit hätten Einzelhändler ein speziell gebautes Terminal haben müssen, um das zu erreichen, was wir mit unserer Lösung schaffen. Auch diese Terminals waren nicht 100%ig genau. Unsere Lösung ist jedoch nicht nur sehr genau, sondern erfordert auf Empfängerseite nur ein Smartphone und die PayLuft-App. Während der Zahlungsempfänger das Smartphone als Mindestanforderung hat, muss der Zahlende nichts bei sich haben, um die Zahlungen zu tätigen. Hat der Zahlende sein Portemonnaie oder Telefon zu Hause vergessen? Kein Problem! Ist der Zahlende gerade vom Schwimmen aus dem Meer gekommen und möchte sich im nahegelegenen Café am Strand schnell ein Getränk kaufen, hat aber außer seinem Handtuch und seinen Shorts nichts dabei? Auch kein Problem. Mit PayLuft muss er nichts mehr bei sich tragen, um einen Händler zu bezahlen oder jemanden anderen einen Betrag zu bezahlen.

PayLuft Plan
Unser Plan ist es, die erste Version von PayLuft so schnell wie möglich zu bauen, damit wir mehr Leute involvieren können, von den richtigen Investoren, die wir für geeignet halten, bis hin zu mehr Talenten und dem richtigen Management. Wir sind sicher, dass das Produkt selbst für sich spricht, da es heutzutage mit den neuen Normen, die Covid-19 und Covid-20 über uns gebracht haben, dringend benötigt wird. Wir wollen sicher sein, dass wir die richtigen Investoren, das richtige Management und die richtigen Talente für die Zukunft auswählen. Wir werden versuchen, sehr wählerisch zu sein, da wir glauben, dass diese beiden Faktoren sehr wichtig für den zukünftigen Erfolg sind. Nachdem das Produkt aufgebaut ist und genügend Geldmittel eingeworben wurden, werden wir unseren Fokus auf die Vermarktung unseres Produktes PayLuft und die Gewinnung neuer Nutzer/Kunden sowie die Bildung strategischer Partnerschaften richten. Wir werden eines unserer Assets nutzen, das wir haben; Hyperbidder Ad Exchange Network, das über 1000 Publizisten (Websites) weltweit hat, die meisten davon in den USA, um PayLuft in bestimmten Ländern zu bewerben und zu vermarkten, auf die wir uns zunächst konzentrieren wollen. Hyperbidder wird es uns ermöglichen, unsere Marketingkosten zu halbieren und uns helfen zu analysieren, welche Märkte für uns am besten funktionieren. Wir wollen so schnell wie möglich expandieren und wir glauben, dass Hyperbidder und seine anderen Netzwerkpartner zusammen mit unserer Erfahrung in der Online-Werbung PayLuft helfen werden, viel schneller zu starten.